Glasdach für den Artega GT?

Antworten
ajzahn

Glasdach für den Artega GT?

Beitrag von ajzahn » Fr 29. Okt 2010, 18:39

für den Artega GT wird neben der serienmässigen Polyurethan Dachhaut optional auch eine steifere Variante aus Carbon angeboten.
Da das Dach eigentlich keine tragende Funktion hat, stellt sich die Frage, ob es nicht möglich wäre, hier auch ein Glasfenster einzubauen?

wie wär´s denn damit:

Bild
Panorama-Variodach mit MAGIC SKY CONTROL heißt das neue Glasdach, das Mercedes-Benz als erster Automobilhersteller nächstes Jahr im neuen SLK als Sonderausstattung anbieten wird. Auf Wunsch färbt sich bei dieser Neuentwicklung das transparente Glasdach sekundenschnell dunkel. So sorgt es, Schatten spendend und mit einzigartiger Lichtstimmung, für wohltuende Wellness-Atmosphäre im Innenraum.

Da das innovative Glas außerdem wesentlich effektiver die Sonnenstrahlung abschirmt als konventionelle Wärmeschutzgläser oder Rollos, genießen die
Insassen des neuen SLK gleichzeitig höchsten Klimakomfort. Wenn das Fahren mit offenem Dach wegen zu großer Hitze unangenehm wäre, bleiben Fahrer und Beifahrer unter dem MAGIC SKY CONTROL-Dach gelassen – ein wichtiger Beitrag zum Wohlfühlen und zur Mercedes-typischen Konditionssicherheit. Auch im Stand wird der Innenraum nicht zu stark aufgeheizt, da das Dach im stromlosen Zustand dunkel geschaltet ist.

Die Technik des Dachs bedient sich der Physik eines Platten-Kondensators: Wird eine elektrische Spannung an die Glaskonstruktion angelegt, richten sich Teilchen im Glasaufbau so aus, dass Licht die Scheibe durchdringen kann. Bleibt die Stromversorgung hingegen ausgeschaltet, orientieren sich die Partikel nach dem Zufallsprinzip. Dadurch wird das Licht teilweise blockiert und die Scheibe ist dunkel. Steuergerät und Wandler sind im Vorderteil des Daches integriert, der Schalter befindet sich in der Dachbedieneinheit.

Neben dem einzigartigen Panoramaeffekt und der Lichtdurchflutung auf Knopfdruck bietet MAGIC SKY CONTROL Wellness-Atmosphäre der Spitzenklasse. UV- und Infrarot-Licht werden auch im durchsichtigen Zustand wirkungsvoll abgeschirmt, wobei die Isolation im dunkel geschalteten Zustand nochmals deutlich und merklich zunimmt und damit die Temperatur auf Interieurteilen wie Armauflagen um bis zu 10 Grad Celsius unter den Werten mit konventionellem Grünglas liegt.

Benutzeravatar
Patrick
Administrator
Beiträge: 1577
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 22:40
Wohnort: Berlin & Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Glasdach für den Artega GT?

Beitrag von Patrick » Sa 30. Okt 2010, 07:01

Damit erhöht man doch den Schwerpunkt und ich denke nicht, dass das sonderlich erfolgreich ist => siehe 911 Targa.

Benutzeravatar
netburner
Beiträge: 157
Registriert: Mo 23. Mär 2009, 13:34
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Glasdach für den Artega GT?

Beitrag von netburner » So 31. Okt 2010, 09:27

Muss ja kein Dach aus Glas sein, gibt ja verschiedene durchsichtige und sehr leichte Kunststoffe. Ich denke, die Möglichkeit besteht mit Sicherheit, sollte aber wenn vom Werk kommen. Ich persönlich traue nachträglichen Lösungen nicht unbedingt, speziell im Hinblick auf Dichtigkeit. Dafür habe ich schon zuviele nachträglich eingebaute Schiebedächer gesehen, die einfach nur gruselige Dichtungsmaßnahmen hatten.

Benutzeravatar
Patrick
Administrator
Beiträge: 1577
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 22:40
Wohnort: Berlin & Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Glasdach für den Artega GT?

Beitrag von Patrick » So 31. Okt 2010, 13:03

Kunststoffe sind realtiv kratzanfällig, Glas ist mir da lieber. Ich würde mich aber auch mehr über einen Artega Roadster freuen, als über so ein Glasdach.

Benutzeravatar
Patrick
Administrator
Beiträge: 1577
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 22:40
Wohnort: Berlin & Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Glasdach für den Artega GT?

Beitrag von Patrick » Mo 5. Mär 2012, 19:59

Da hatte unser ehemaliges Mitglied ajzahn einen guten Riecher :) Immerhin ist der Thread hier über 1,5 Jahre alt!
http://www.artega-gt.de/artega-gt/glasd ... genf-2012/

Antworten