Luftfilter

Ralf
Owner
Beiträge:178
Registriert:Fr 13. Jun 2014, 18:57
Fahrzeug:Artega
Artega FIN:5121
Farbe:Feuerrot
Luftfilter

Beitrag von Ralf » Mi 6. Aug 2014, 19:48

Fahrt ihr alle noch den Serienluftfilter, oder hat jemand schon was verändert.
Gruß Ralf

Chris
Owner
Beiträge:81
Registriert:So 22. Dez 2013, 23:24
Fahrzeug:Artega GT
Artega FIN:5129
Farbe:Feuerrot
Wohnort:Hessen

Re: Luftfilter

Beitrag von Chris » Fr 8. Aug 2014, 14:11

Der "Artega"-Filter ist original VW bzw. ein MANN Filter. Man kann sich also den K&N Filtereinsatz holen. Ich habe ein paar Bilder hier gemacht: viewtopic.php?f=22&t=532&p=5255&hilit=luftfilter#p5255

Ralf
Owner
Beiträge:178
Registriert:Fr 13. Jun 2014, 18:57
Fahrzeug:Artega
Artega FIN:5121
Farbe:Feuerrot

Re: Luftfilter

Beitrag von Ralf » Fr 8. Aug 2014, 18:39

Ich habe den Wagen mit einem K&N Konus Luftfilter gekauft. Die Filterfläche scheint mir aber zu gering zu sein, deshalb meine
Frage. Der Luftweg ist allerdings direkter. Den Originalen habe ich mitbekommen, liegt in der Garage.

Chris
Owner
Beiträge:81
Registriert:So 22. Dez 2013, 23:24
Fahrzeug:Artega GT
Artega FIN:5129
Farbe:Feuerrot
Wohnort:Hessen

Re: Luftfilter

Beitrag von Chris » Fr 8. Aug 2014, 19:28

Klingt ja interessant! Und wie ist der Konus montiert, liegt der einfach nur im Motorraum?

Ralf
Owner
Beiträge:178
Registriert:Fr 13. Jun 2014, 18:57
Fahrzeug:Artega
Artega FIN:5121
Farbe:Feuerrot

Re: Luftfilter

Beitrag von Ralf » Sa 9. Aug 2014, 19:11

Nein, ordentlich befestigt in einer Carbontrommel, rein - raus wo der Konus direkt im Luftstrom sitzt. Direkter Weg von dem linken Lufteinlass, guter Klang. Würde Dir auch ein Foto machen, befürchte aber man erkennt nicht viel. Der Ansatz ist gut, wenn Trommel und Konusfilter größer wären, glaube ich perfekt. Auch vor dem Hintergrund das ich annehme, dass der Artegaauspuff mehr durchlässt wie der Passatauspuff. Also kann er von der Einlassseite auch etwas mehr Luft vertragen.

Chris
Owner
Beiträge:81
Registriert:So 22. Dez 2013, 23:24
Fahrzeug:Artega GT
Artega FIN:5129
Farbe:Feuerrot
Wohnort:Hessen

Re: Luftfilter

Beitrag von Chris » So 10. Aug 2014, 11:31

Aha,das war dann aber nicht original "Artega" nehme ich mal an?! Und der VW Filterkasten fällt dann quasi weg und wird durch ein Rohr ersetzt,welches direkt zum Motor führt?
Mit unseren Mittel werden wir die Frage nach der Filterfläche nicht beantworten können. Filterfläche ist auch nicht gleich zu setzen mit dem/der Filterdurchsatz/Porösität. Letzten Endes wird ohne Saugrohrlängenvariation nur der Bereich des besten Drehmoments in einen ganz bestimmten, kleinen Drehzahlbereich geschoben. Ein "Aufladeverhalten" durch den Fahrtwind zu erreichen ist zwar möglich,allerdings wird man da kaum was von spüren. Eine gute Erklärung gibts hier : http://www.motor-talk.de/blogs/cookie-6 ... 10608.html

Ob sich der VR6 mit dem Ansaugen durch den Filter nun schwer tut oder nicht....--> Leistungsprüfstand mit/ohne Luftfiltermatte.

Wenn man eine Airbox hat, ist es wichtig einen Einlaufkonus zu haben, aber das hat der VW Kasten ja.
124652_0.jpg
124652_0.jpg (12.98KiB)4801 mal betrachtet

Ralf
Owner
Beiträge:178
Registriert:Fr 13. Jun 2014, 18:57
Fahrzeug:Artega
Artega FIN:5121
Farbe:Feuerrot

Re: Luftfilter

Beitrag von Ralf » So 10. Aug 2014, 19:43

Nein, es ist nicht Artega. Im Netz gibt es einen Filterflächen Rechner, dieser kommt für den R36 auf eine Fläche von 450 cm². Bei dem K & N Einsatz im Originalluftfilterkasten sind die Verhältnisse glaube ich identtisch zu dem Papierfilter. Der Vorteil ist, bei guter Pflege kann man den ewig fahren. Die ganze Sache mit Luft über Fahrtwind "einzupressen" ist ja auch auf dem Prüfstand nicht zu messen, also etwas theoretisch. Wie gesagt, ich kann auch wieder zurück rüsten. Im Moment warte ich auf Bremsen Ersatzteile damit ich endlich mal vernünftig fahren kann.

Chris
Owner
Beiträge:81
Registriert:So 22. Dez 2013, 23:24
Fahrzeug:Artega GT
Artega FIN:5129
Farbe:Feuerrot
Wohnort:Hessen

Re: Luftfilter

Beitrag von Chris » So 10. Aug 2014, 23:27

Das "Einpressen" wird man nicht erfassen können, wohl aber ob der Serienfilter einen nennenswerten Ansaugwiderstand bewirkt. Von dem Flächenrechner halte ich persönlich jetzt nicht so viel. Was sagt die so ermittelte Fläche nun aus? Ist das die Fläche, mit der dann kein nennenswerter Widerstand zu erwarten ist? Letzten Endes saugt der Motor bei Vollast annähernd das Volumen des Kolbenhubraums an, ob der Filter nun 450cm² ist oder 300cm². Beim "kleinen" Filter muss dann eben in gleicher Zeit mehr Luft pro cm² durch gesaugt werden. Die absolute Menge bleibt aber gleich.

Woher hast du die Bremsen bezogen? Kannst du die dann mal fotographieren und die Teilenummern rausschreiben?

Ralf
Owner
Beiträge:178
Registriert:Fr 13. Jun 2014, 18:57
Fahrzeug:Artega
Artega FIN:5121
Farbe:Feuerrot

Re: Luftfilter

Beitrag von Ralf » Mo 11. Aug 2014, 18:57

Demnächst muss ich noch mal nach Delbrück, E-Teile holen, werde mir dann die Luftfilter der Rennwagen mal anschauen.
Zu den Bremsen, mache mal ein neues Thema auf, könnte andere Owner auch interessieren. Bist natürlich herzlich zum mitlesen eingeladen. Gruß Ralf

Chris
Owner
Beiträge:81
Registriert:So 22. Dez 2013, 23:24
Fahrzeug:Artega GT
Artega FIN:5129
Farbe:Feuerrot
Wohnort:Hessen

Re: Luftfilter

Beitrag von Chris » So 8. Mär 2015, 11:36

Ich habe mir mittlerweile mal den K&N Austauschfilter geholt. Teilenummer K&N 332878.

Der geht ganz schön schwer rein, da er etwas höher baut, als der originale Filter. Im gleichen Zug habe ich mir neue Schrauben für den Luftfilterkasten geholt, da meine rosten und noch dazu die von VW leichter sind.

VW Teilenummer : WHT002087
Dateianhänge
WHT002087.JPG
K&N Luftfilter.jpg

Antworten