mögliches Motortuning

Vuperman
Beiträge:13
Registriert:Di 27. Mai 2014, 13:44
Fahrzeug:911 carrera 4
Re: mögliches Motortuning

Beitrag von Vuperman » Di 14. Apr 2015, 01:02

Hallo,
ich bin seit einigen Tagen auch stolzer Artega besitzer und bin echt Happy. Der wagen ist noch nicht angemeldet aber ich scharre mit den Hufen

Ich bin seit einiger Zeit auf der Jagd nach einem Artega und hab jetzt endlich einen. Nun hab ich von deinem Chip Tuning gelesen und find es so interessant, dass ich es gern auch machen würde. Wo genau hast du es denn machen lassen? Wie schnell geht das ganze? Ich hab gelesen Stuttgart, ich würd eigentlich nicht länger als eine Nacht dort bleiben wollen

ach und wo bekommt ihr Ersatzteile für eure Artegas her?

LG
Vu

Ralf
Owner
Beiträge:178
Registriert:Fr 13. Jun 2014, 18:57
Fahrzeug:Artega
Artega FIN:5121
Farbe:Feuerrot

Re: mögliches Motortuning

Beitrag von Ralf » Do 16. Apr 2015, 18:49

Es gibt gute und auch schlechte Adressen, schau Dich mal in anderen Foren um. Spyder war bei einer Firma, die einen guten Ruf genießt. Wichtig ist die Leistungsmessung vorher - nachher. Es wird auch viel erzählt.

Spyder
Beiträge:19
Registriert:So 21. Dez 2014, 11:06
Fahrzeug:Artega Gt
Farbe:Macadamiabraun

Re: mögliches Motortuning

Beitrag von Spyder » Sa 25. Apr 2015, 19:01

Hallo,

ich war bei Customer Chips in Durlangen. Deren Web-Seite lautet: www.custom-chips.de.

Gruß Spyder

Ralf
Owner
Beiträge:178
Registriert:Fr 13. Jun 2014, 18:57
Fahrzeug:Artega
Artega FIN:5121
Farbe:Feuerrot

Re: mögliches Motortuning

Beitrag von Ralf » Mo 8. Jun 2015, 19:33

Hallo zusammen,
ich hatte heute meinen Termin zum "Chippen", ging leider nicht früher. Kurz noch bei Artega vorbei geschaut, lag fast auf dem Weg nach Hofgeismar. Prima Empfang, alles bereit, Auto auf die "Rolle" für die Eingangsmessung. Wie schon befürchtet der korrigierte Wert 269,6 PS und 378 Nm. Noch ein kurzes Gespräch mit den Jungs, dass wohl meine Airbox zu klein ist (war beim Kauf so eingebaut). Ich habe mir dann eine deutlich größere angeschaut, mit dieser Größe habe ich schon die Ganze Zeit geliebäugelt, der Preis war in Ordnung, also einbauen lassen. Dann haben wir noch das Steuergerät gesucht und die weitere Vorgehensweise besprochen. Meine Frau und ich sind dann in die Stadt gegangen, es sollte ca. 3 Stunden dauern.
Bei der Rückkehr leider keine guten Nachrichten, an dem Steuergerät war schon jemand und hat das Teil schreibgeschützt. Beim Getriebe auch, aber das kann noch programmiert werden. Mit dem veränderten Ansaugtrakt war das Fahrzeug noch mal auf dem Prüfstand und hat jetzt 286,4 PS bei 395 Nm ohne das gechippt werden konnte. Wenn es was neues gibt werde ich mal wieder berichten.
Gruß Ralf

GoArtega
Owner
Beiträge:50
Registriert:Sa 16. Jan 2010, 18:41
Fahrzeug:diverse
Artega FIN:5216
Farbe:Individuallackierung

Re: mögliches Motortuning

Beitrag von GoArtega » Di 9. Jun 2015, 22:02

Hallo zusammen,

habe vor kurzem bei Customer Chips mein Artega prüfen und optimieren lassen.
Kann sagen das sich das gelohnt hat in allen belangen - hier kann ich Spyder in allem bestätigen.
Habe nun 300PS, einige Nm mehr, ein DSG das Laune macht und der schon gute Sound wurde unten herum noch rotziger :0)

Asso die Jungs müssen einen guten Ruf in der Szene haben - an dem Tag war auch ein Kunde aus Berlin da - der sagte er fahre lieber die 700km und lasse nur die Profis ran wie Semis ohne Verstand.

Was ich bestätigen kann a) Sie nehmen sich Zeit das Auto abzustimmen und nicht nur Fast Food zu Chippen und b) die wissen genau wo Sie hinlangen müssen und das ganze ohne zu übertreiben oder die Standfestigkeit aufs Spiel zu setzen!

Gruß Sven

Realtd
Owner
Beiträge:60
Registriert:Do 14. Jun 2012, 20:59
Fahrzeug:Der Geraet GT
Wohnort:Hessen

Re: mögliches Motortuning

Beitrag von Realtd » Fr 3. Jul 2015, 10:18

GoArtega hat geschrieben: habe vor kurzem bei Customer Chips mein Artega prüfen und optimieren lassen.
Hallo zusammen

was genau hast du denn machen lassen? Wurde auch etwas im Ansaugtrakt gemacht, Luftfilter, oder andere Airbox?

Hat jemand etwas am Auspuff/Katalysator gemacht? Abstimmung auf 100 oder 102 Oktan oder weiterhin 98 Oktan? Welche Maßnahmen würdet ihr empfehlen und was tendiert eher in Richtung Spielerei?

Danke und Gruß
Michael

Ralf
Owner
Beiträge:178
Registriert:Fr 13. Jun 2014, 18:57
Fahrzeug:Artega
Artega FIN:5121
Farbe:Feuerrot

Re: mögliches Motortuning

Beitrag von Ralf » Fr 3. Jul 2015, 20:10

Gut gemachtes Chiptuning verhält sich scheinbar ziemlich ähnlich, vielleicht wird sogar die gleiche Grundsoftware benutzt. Bei unserem Motor kommt wohl am meisten über Nockenwellensteller raus. Drehzahl etwas hoch etc., dann die Feinheiten abgestimmt auf den Motor. Das Getriebe genauso, schnellere Schaltzeiten, Rausnahme der Drehmomentbeschränkung. Individuell kannst Du alles machen lassen, stellt sich dann die Frage nach Sinn und Haltbarkeit.
Da muss man auf den erfahrenen Tuner hören.
Ich hatte z. B. auch überlegt, dass Zwangsschalten rausnehmen zu lassen, da er mir öfter nach dem manuellem Schalten einen Gang nachschiebt.
Zum Ansaugtrakt, "der kann gar nicht groß genug sein".
Auch aufgrund der Preise fahre ich 102 Oktan (das 100er lohnt nicht). Soll beim Chippen 4-5 PS bringen.
Katalysatoren müsste man mal bei HJS nachfragen.
Bei Artega steht noch einer mit schärferen Nocken, der hört sich "unten rum" richtig giftig an.

Realtd
Owner
Beiträge:60
Registriert:Do 14. Jun 2012, 20:59
Fahrzeug:Der Geraet GT
Wohnort:Hessen

Re: mögliches Motortuning

Beitrag von Realtd » Do 16. Jul 2015, 09:42

Also bislang sind alle happy mit dem Motor- und DSG-Tuning von Custom Chips? Plane auch einen Besuch und werde dann mal berichten. :-)

Spyder
Beiträge:19
Registriert:So 21. Dez 2014, 11:06
Fahrzeug:Artega Gt
Farbe:Macadamiabraun

Re: mögliches Motortuning

Beitrag von Spyder » Fr 14. Aug 2015, 18:44

Hallo,
habe bei Cargraphic gesehen, dass die einen einbaufertigen Satz HJS-PE-Kat's anbieten. Diese Kat's sind wirklich richtig gut. Sind 200 Zeller und haben eine perforierte Edelmetallfolie die den Gegendruck nochmals verringert und Euro 5 tauglich sind. Danach kann es sein, dass der Motor aber noch einmal elektronisch abgestimmt werden muss. Habe mit diesem Kat-Typ bei meinem Porsche beste Erfahrungen gesammelt. Mehrleistung im oberen Dregzahlbereich und deutlich drehfreudiger. Gruß Spyder

Uwe Haßler
Owner
Beiträge:178
Registriert:Sa 8. Okt 2011, 15:29
Fahrzeug:Artega GT
Artega FIN:5213
Farbe:Schneeweiß

Re: mögliches Motortuning

Beitrag von Uwe Haßler » Fr 14. Aug 2015, 20:01

Hallo.

Bei cargraphic geht auf der Homepage scheinbar gar nix. Konnte zwar einen Unterordner Artega finden, der aber nix gezeigt hat. Von Kats leider auch nix.
@spyder: Kannst Du einen Link reinstellen zur leichteren Orientierung?!?

Dankeschön!

Antworten