Kazuma

Der Vorstellungs-Thread
Kazuma
Beiträge:4
Registriert:Di 27. Jul 2010, 15:42
Fahrzeug:VW-Golf5 GTI
Kazuma

Beitrag von Kazuma » Do 12. Aug 2010, 09:59

Hallo Leute,

ich bin hier in Bayern und versuche eine Probefahrt zu bekommen, jeder Händler der für mich erreichbar währe hat Probleme mit dem Artega. Was ist da los?
Möchte doch nur eine Probefahrt machen um mich für oder gegen das Auto entscheiden zu können.

Grüße Kazuma

PS: Dies ist mein erster Beitrag: Bin der Konrad aus Tutzing am Starnberger See. Suche einen zweiten Wagen für Touren in die Berge oder abends zum See.

Benutzeravatar
Hubbs
Beiträge:384
Registriert:Do 9. Apr 2009, 22:28
Fahrzeug:Clio RS F1

Re: Industrielle Fertigung oder Manufaktur?!

Beitrag von Hubbs » Do 12. Aug 2010, 10:20

hallo kazuma

wo hast du es denn schon versucht? und warum hat es nicht geklappt. infos gerne auch via privater nachricht hier im forum.

dein ansprechpartner sollte wohl merz&pabst in stuttgart sein. die hatten doch sogar einen artega event am salzburgring vor ein paar wochen. schon komisch, dass es bei artega IMMER noch probleme mit probefahrten gibt. ich dachte die produzieren inzwischen wie die weltmeister und dieses traurige kapitel waere abgeschlossen.

Benutzeravatar
Patrick
Administrator
Beiträge:1577
Registriert:Mo 21. Apr 2008, 22:40
Wohnort:Berlin & Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Industrielle Fertigung oder Manufaktur?!

Beitrag von Patrick » Do 12. Aug 2010, 13:52

Willkommen im Forum! Ich habe deinen Beitrag in das passendere Forum verschoben. Eigentlich sollten die Händler Vorführwagen bereit stehen haben. Was hat man dir gesagt und wo hast du es probiert? Seltsam...

ajzahn

Re: Industrielle Fertigung oder Manufaktur?!

Beitrag von ajzahn » Do 12. Aug 2010, 21:25

Hubbs hat geschrieben:hallo kazuma

wo hast du es denn schon versucht? und warum hat es nicht geklappt. infos gerne auch via privater nachricht hier im forum.

dein ansprechpartner sollte wohl merz&pabst in stuttgart sein. die hatten doch sogar einen artega event am salzburgring vor ein paar wochen. schon komisch, dass es bei artega IMMER noch probleme mit probefahrten gibt. ich dachte die produzieren inzwischen wie die weltmeister und dieses traurige kapitel waere abgeschlossen.

Probefahrten im Werk sind kein Problem. In Bayern gibt es keinen Händler mehr, da muss man schon zu M&P ins Meilenwerk Stuttgart. (eine Lücke, die ees für Artega zu schliessen gilt!)

Wie es die Händler mit Probefahrten halten, kann ich nicht sagen, nur dass der Händler in Aachen z.B. seinen roten Vorführartega wieder abgemeldet hat und er dort mit leichten Lackschäden als Gebrauchtwagen zum Verkauf steht/stand, den oceanblauen habe ich dort bisher nicht zu Gesicht bekommen (ber ich kann mir ja "meinen" im Meilenwerk Düsseldorf jederzeit anschauen. Für die Wochenenden und Abende am Starneberg See, auch keine schlechte Wahl.)

@reverse: das sind ja interessante Gerüchte. Gerade die Instrumente aus dem Hause Paragon, eigentlich die Paraderolle dieses wieder aufstrebenen Zulieferers aus der Automobilstadt Delbrück sind der Schwachpunkt des Artega GT, sie sind zum Teil schleucht ablesbar und der Spiegel führt ein Eigenleben.

Navi Im Spiegel und die ganzen anderen etchnischen Spielerien braucht in einem Sportwagen doch niemand wirklich, schlecht ablsesbare und spiegelnde Instrumente ebenso wenig, weniger wäre hier mehr, das sagen auch aktuelle Testberichte unabhängig voneinander aus.

Artega ist IMHO letztendlich gut beraten, auf die ein odere andere Spielerei ganz zu verzichten und vielleicht eine einfachere Sportversion zu bauen. Das hätte natürlich auch eine weitere Abnabelung von Paragon zur Folge.

Kazuma
Beiträge:4
Registriert:Di 27. Jul 2010, 15:42
Fahrzeug:VW-Golf5 GTI

Re: Kazuma

Beitrag von Kazuma » Sa 21. Aug 2010, 18:32

Hallo,
na im Moment ist es wohl nicht möglich eine Probefahrt zu machen da die Autos so wie in Stuttgart nicht da sind.
Die Antwort bei Merz & Pabst der Frau Gnann war:
Leider können wir Ihnen momentan keine Probefahrt mit dem neuen deutschen Sportwagen anbieten da unsere Fahrzeug sich beim Hersteller befinden.
Da her meine Frage was da los ist? Kinderkrankheiten oder größere Probleme
Schon mal vielen Dank für die Antworten Konrad

ajzahn

Re: Kazuma

Beitrag von ajzahn » Sa 21. Aug 2010, 18:40

es kann sich eigentlich nur um eine routinesmässige Durchsicht bei 2.500 km handeln, aber die sollten die offziellen Händler doch selbst durchführen können :?: :!:

Im "Allgemein"-Forum wurde schon von Lieferschwierigkeiten gesprochen, aber die sind doch erst wieder eingetreten, nachdem die ~20 Autros an die Händler gegangen sind. die Vorführwagen müssten daher komplett ausgestattet sein und auch Kinderkrankheiten, die von der Vorserie bekannt sind, sollten auch nicht mehr auftreten :?: :!:

aber das irritiert schon sehr :(

falls es Dich irgendwann mal nach Düsseldorf verschlagen sollte und Du ersthaft Interesse an einem Artega GT haben solltest (und vielleicht noch weniger als beim Händler bezahlen wollen), kann ich Dir gerne eine Probefahrt mit meinem Artega anbieten :!:

ajzahn

Re: Kazuma

Beitrag von ajzahn » Mo 23. Aug 2010, 10:54

der Preis "meines" Artega GT, der nun seit 4 Wochen im Meilenwerk Düsseldorf zum Verkauf steht, ist weiter gesenkt worden!

mit 59,990 EUR ist es der preiswerteste Artega GT der zurzeit abgebotenwird, immer noch absolut neuwertig, nicht zugelassen und gefahren. Da die Mehrwertsteuer nicht in Abzug gebracht werden kann, ist er jetzt auch nicht nur für Arteag-Händler interessant (erst wollte ihn keiner in Zahlung nehmen, dann störte der Preis, nun können sie ihn ähnlich günstig wie ab Werk einkaufen, weitere Preissenkungen sind nicht geplant)

wer zuerst kommt ....

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=v3apxp2jpwbc

Benutzeravatar
Hubbs
Beiträge:384
Registriert:Do 9. Apr 2009, 22:28
Fahrzeug:Clio RS F1

Re: Kazuma

Beitrag von Hubbs » Do 26. Aug 2010, 17:10

ui das hätte ich nicht gedacht, dass die Nachfrage nach dem "neuen deutschen Sportwagen" so gering ist.

Gibts denn wenigstens Anfragen, damit du weißt ob´s an der Farbe liegt oder nichtmal das ?


Ein Artega GT zum Preis eines Audi TT sollte doch weggehen wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln.

ajzahn

Re: Kazuma

Beitrag von ajzahn » Do 26. Aug 2010, 17:46

nicht die Farbe sondern die Inneaussattung haben doch den ein oder anderen abgeschreckt, nur was zu sehen, nur was zum Stehen

und: in der TT intessierte sich fast ausschliesslich die TT-FRaktion, die zahlen halt max. 60.000 EUR und nicht 80,000 EUR, nicht die Zielgruppe, die Artega erreichen kann und möchte

Porsche Fahrer haben ihn sich interessiert angeschaut, schnell erkannt wieviel VW-Technik hir drin steckt und sich dann den diversen 911 zugewandt, da weiss man was man hat und aht zudem eine riesige Auswahl

und von den Fahreindrücken des Händlers bei der Probefahrt mag ich hier gar nicht reden, der Käufer war zufrieden, das zählt

Benutzeravatar
Hubbs
Beiträge:384
Registriert:Do 9. Apr 2009, 22:28
Fahrzeug:Clio RS F1

Re: Kazuma

Beitrag von Hubbs » Fr 27. Aug 2010, 12:27

ajzahn hat geschrieben:
und von den Fahreindrücken des Händlers bei der Probefahrt mag ich hier gar nicht reden, der Käufer war zufrieden, das zählt

GERADE DIE würden uns aber besonders interessieren ;)

schon komisch, dass der Artega GT die Leserwahl bei Sportauto gewonnen hat und ihn dann aber keiner haben will. Die damals angegebenen Eckdaten (Gewicht) und das Design scheint die SA Leser also grundsätzlich schon anzusprechen.

Was ich daraus als Lehre ziehe ist vor allem, dass es anscheinend wirklich nicht möglich ist ein Auto zu bauen, welches mit umfangreicher Sicherheitsausstattung unter 1250kg wiegt, selbst wenn es nur 4 Meter lang ist. Also entweder verzichtet man auf Klima, ABS und Airbags oder man fährt ein Dickschiff.

Antworten