Cars and Coffee Niederlande/Belgien

Antworten
ajzahn
Cars and Coffee Niederlande/Belgien

Beitrag von ajzahn » Sa 30. Mai 2009, 06:28

jetzt gibt es endlich eine web site mit allen Terminen und Locations, ich werde da irgendwann mal mit meinem Artega aufschlagen

http://www.carsandcoffee.nl/

auch in Belgien:

http://belgium.carsandcoffee.info/

warum eigentlich noch nicht in Deutschland?
veileicht können/sollten wir den Stein ins Rollen bringen?!

1. Cars and Coffee meeting mit den ersten ausgelieferten Artegas im Juli/August?
Zuletzt geändert von Patrick am Sa 30. Mai 2009, 12:15, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Triple Post zusammengeführt.

Benutzeravatar
Patrick
Administrator
Beiträge:1577
Registriert:Mo 21. Apr 2008, 22:40
Wohnort:Berlin & Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Cars and Coffee Niederlande/Belgien

Beitrag von Patrick » Sa 30. Mai 2009, 12:18

Hier ist es für Deutschland:
http://germany.carsandcoffee.info/

Aber für mich ist nicht wirklich klar, was das sein soll. Was ist daran so besonders? Sieht mir nach einem Autotreffen aus?!

ajzahn

Re: Cars and Coffee Niederlande/Belgien

Beitrag von ajzahn » So 31. Mai 2009, 08:14

ist wohl doch eher was für die Jungs von Carpassion?! :|
Zuletzt geändert von ajzahn am So 31. Mai 2009, 20:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
netburner
Beiträge:157
Registriert:Mo 23. Mär 2009, 13:34
Wohnort:Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Cars and Coffee Niederlande/Belgien

Beitrag von netburner » So 31. Mai 2009, 20:04

Die Jungs (und Mädels) von CP warten darauf, dass endlich ein Ort in Deutschland bekannt gegeben wird, immerhin gibt es ja offenbar schon eine Orga....

ajzahn

Re: Cars and Coffee Niederlande/Belgien

Beitrag von ajzahn » So 31. Mai 2009, 20:57

ist doch ganz leicht, dafür einen Ort zu finden

einfach Sonntags morgens z.B. beim Meilenwerk in Düsseldorf, Berlin oder (später) Stuttgart treffen, geile Location, voll im Thema, verkehrstechnisch gut angebunden, was will man mehr?

Herr der Ringe

Re: Cars and Coffee Niederlande/Belgien

Beitrag von Herr der Ringe » Mo 1. Jun 2009, 07:10

Zugegeben, Meilenwerk ist mal ganz witzig!
Ist aber eher was für eingefleischte Oldie-Fans...
Find ich jetzt mal, nachdem was ich in Düsseldorf so an Geschäften,
Fahrzeuganbietern und Schraubern im Mw. gesehen habe!

Es müsste gleichmäßig im Bundesgebiet verteilte, regionale Hot-Spots / Treffpunkte geben!

:mrgreen:

ajzahn

Re: Cars and Coffee Niederlande/Belgien

Beitrag von ajzahn » Mo 1. Jun 2009, 08:46

warmum muss in Deutschland immer allss als schwierige angesehn und imVorfeld schon ausführlich dikutiert werden ohne dann schliesslich zu einem Ergbenis zu kommen, welche alle Be- und Emfindlichkieten berücksichtigt, warum denkt man immer erst über eine mögliche Organisation oder gleich die Gründinmg eiens Vereins nach statt sich einfach mal in einem Internetforum zwanglos zu verbareden, mal einen Anfang zu machen und sich das Ganze dann langsam entwicklen zu lassen.

Cars & Coffee hat seinen Ursprung in den USA, dort trifft man sich auf Supermarktparkplätzen oder in Gewerbegebieten und sieht das alles sehr viele lockerer. Da tauchen dann aber neben den ganzen getunten Fast & Furios-Kisten auch Bugatti Veyron, Koenosgegg, Kamborghini und selbbt klassische, seltene und richtig teure Ferrari auf, die Besitzer dort scheinen sehr viel weniger Berührungsängste zu haben als das hier der Fall zu sein scheint, auch wird man weniger in Schubladen gesteckt, was hier ja sehr stark ausgeprägt ist, denken wir einfach mal an die Äußerungen zu den Teilnehmern der Werksbesichtigung von Carpassion bei Artega. Der typisch Deutsche kommt hier mal wieder sehr arrogant und engstirnig rüber.

In den Niederlanden und Belgien hat man die junge amerikansiche Tradition bereits aufgegriffen, trift sich auf Autobahnrastatätten/Hotelparkplätzen, Strandpromenaden und/oder Marktpltzen in Innenstädten. Auch dort wurden schon Bugatti Veyron neben Mini Cooper John Cooper Worls gesichtet, dort trägt auch der Bugatti-Besitzer offensichtlich sein Nase nicht so hoch, dass er sich nicht gemeinsam mit anderen über sein und andere Autos freuen kann. Natürlcih sind ach immer ein paar Kisten darunter, über die am herrlich lästern kann, natürlich immer humorvoll, soll ja schliesslich einfach nur Spass machen.

Das ganze hat mehr den Charkater eines Pickniks oder Frühschoppens (ohne Alkohol natürlich) in sehr zwangloser Umgebung und nicht im Park von Goodwood oder Villa d´Este, wo es natürlich auch um das Sehen und Gesehenwerden geht, aber hohe Eintrittsgelder verlangt werden und diese Veranstaltungen eher nur einem eher sehr elitären Umfeld vorbehalten sind.

Es gibt mittlerweil auch eine ganze Reihe von guten Fotgrafen, die auch gerne BIlder wie diese machen:
http://autofotografie.webs.com/apps/pho ... d=35279812

Ein bischen Laissez-faire und ein bischen (Selbst)Ironie und weniger deutshce Gründlchkeit/Verbissenheit sind da schon eher mein Fall. Ich werde mit "meinem" Artega zu den Trefen in Knokke, Maastricht und Endhoven fahren, häätge gerne auch vieleoicht mit den Grundstein für ein erstes deutschen Treffen gelegt, muss aber nicht sein (wenn es schon vorher solche Diskussionen gibt und ad ganze später zu unnötgem Stress führt.


soweit meine Predikt zum Pfingstmontag ;) :lol:
Zuletzt geändert von ajzahn am Mo 1. Jun 2009, 09:03, insgesamt 1-mal geändert.

Herr der Ringe

Re: Cars and Coffee Niederlande/Belgien

Beitrag von Herr der Ringe » Mo 1. Jun 2009, 09:00

ajzahn hat geschrieben:warmum muss in Deutschland immer allss als schwierige angesehn und imVorfeld schon ausführlich dikutiert werden ohne dann schliesslich zu einem Ergbenis zu kommen, welche alle Be- und Emfindlichkieten berücksichtigt, warum denkt man immer erst über eine mögliche Organisation oder gleich die Gründinmg eiens Vereins nach statt sich einfach mal in einem Internetforum zwanglos zu verbareden, mal einen Anfang zu machen und sich das Ganze dann langsam entwicklen zu lassen.
Ich sach mal: Freie Meinungsäußerung!
Das darfst du doch schon jedem selbst überlassen, wie er über solche Vorschläge von dir denkt und schreibt!!!
Wenn du deinen Vorschlag so toll findest, setz ihn doch einfach um ohne hier über die Beiträge anderer rumzujaulen....
Sicher finden sich ein paar Leute, die mit dir und deinem Artega so was machen wollen... ;)
Dann stehst du in der Liste der Aktivisten in Sachen "automobiles Clubleben in Deutschland" bestimmt ganz oben!

Manometer...!

:mrgreen:

Benutzeravatar
Patrick
Administrator
Beiträge:1577
Registriert:Mo 21. Apr 2008, 22:40
Wohnort:Berlin & Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Cars and Coffee Niederlande/Belgien

Beitrag von Patrick » Mo 1. Jun 2009, 09:04

In Deutschland haben wir nun mal eine automobile Neidgesellschaft. Wo in Italien jeder für seinen Ferrari Anerkennung bekommt, ist hier auch oft der Gegenteil der Fall. Sehr schade.

Wenn man so ein Cars and Coffee Treffen machen wollte, dann müsste man ein paar Supersportwagenfahrer auf jeden Fall fest mit einplanen. F&F-Treffen gibt es hier und dort (s. 1. Mai) immer mal wieder und ich kann die von ebay-Teilen verstümmelten Autos nicht mehr sehen.

Herr der Ringe

Re: Cars and Coffee Niederlande/Belgien

Beitrag von Herr der Ringe » Mo 1. Jun 2009, 09:15

Patrick hat geschrieben:In Deutschland haben wir nun mal eine automobile Neidgesellschaft.
Ich nehme mal für mich in Anspruch, nicht der Neidgesellschaft anzugehören.
Im Gegenteil: Ich freue mich über jedes tolle Sport- oder Nobelautochen, dass ich live sehen und fotografieren kann.
Wenn jemand Erfolg hat, kann er doch auch eine teure Karosse fahren und diesen Erfolg (in Maßen) zu Markte tragen.
Warum denn nicht? Ist doch kein Grund für Neid, sondern eher Zeit für eine Überprüfung der eigenen Möglichkeiten, Wünsche und Ziele.... ;)

Das einzige was mich stört ist, wenn die sich die Besitzer der Sportwagen etc. komplett dekadent, arrogant oder neureich aufführen und ein Fahrzeug nur zum Zwecke der eigenen "Beweihräucherung" besitzen/fahren oder vorzeigen!
Dann bin ich aber auch nicht neidisch, sondern möchte denen mal so richtig einen auf den Zylinder kloppen. ;)
Ich bin da eher ein Freund des feinen "Understatements"..
:mrgreen:

Antworten