Artega feiert Rennpremiere am Nürburgring

Zusam­men mit dem Con­ti­nen­tal Con­ti­Force-Renn­team fei­ert Arte­ga das Renn­de­büt auf dem legen­dä­ren Nür­burg­ring. Das VLN-Lang­stre­cken­ren­nen am 11.06.11 wur­de als Gene­ral­pro­be für das 24h Ren­nen genutzt, wel­ches vom 23. — 26. Juni statt­fin­det. Ziel ist es mit einem — bis auf die vom Regle­ment gefor­der­ten Ände­run­gen — seri­en­mä­ßi­gen Arte­ga GT eines der här­tes­ten 24h Ren­nen der Welt zu meis­tern. Con­ti­nen­tal möch­te dabei die Stär­ken ihres neu­en Event­rei­fens Con­ti­Force­Con­tact bewei­sen, dem neu­en stra­ßen­zu­ge­las­se­nen Sport­rei­fen der Han­no­ve­ra­ner.

Im Feld von ca. 150 Star­ten, wel­che größ­ten­teils mit rein­ras­si­gen Renn­rei­fen an den Start gin­gen, freu­te man sich in Del­brück und Han­no­ver über den 106. Platz ins­ge­samt, bezie­hungs­wei­se dem 6. Platz in der Klas­se SP7. Mit kon­stan­ten Zei­ten um 10 Minu­ten pro Run­de kam das Auto nach knapp 3,5h ohne Zwi­schen­fäl­le ans Ziel. Die Erfah­run­gen die­ses Ren­nens wer­den in die Vor­be­rei­tun­gen für das gro­ße Spek­ta­kel zwei Wochen spä­ter an glei­cher Stel­le ein­flie­ßen.


Quel­le: Arte­ga

Schreibe einen Kommentar