Artega ist Geschichte

Am 1. Okto­ber hat die para­gon AG bekannt gege­ben, wie die Zukunft am ehe­ma­li­gen Arte­ga Stand­ort wei­ter­ge­hen soll. Die Pro­duk­ti­on des Arte­ga GT bleibt kom­plett ein­ge­stellt und die Kapa­zi­tä­ten wer­den ander­wei­tig genutzt. Aus dem ehe­ma­li­gen Ver­triebs- und Mar­ken­zen­trum wird ein Tech­no­lo­gie­zen­trum, die Pro­duk­ti­on soll für neue Geschäfts­be­rei­che des Auto­mo­bil­zu­lie­fe­rers genutzt.

Ins­ge­samt 26 ehe­ma­li­gen Arte­ga Mit­ar­bei­ter wer­den eine neue Anstel­lung in den Berei­chen Ent­wick­lung, Kon­struk­ti­on, Mon­ta­ge und Engi­nee­ring fin­den. Vor­der­grün­dig ste­hen hier die Geschäfts­be­rei­che Elek­tro­mo­bi­li­tät und Karos­se­rie-Kine­ma­tik, in wel­chem para­gon ers­te Erfol­ge ver­mel­den konn­te. So wird bereits 2013 ein Heck­flü­gel­an­trieb für einen Super­sport­wa­gen in Del­brück vom Band lau­fen.

Die ehe­ma­li­gen Arte­ga Pro­duk­ti­ons­hal­le wird für den Mus­ter­bau und den Umbau von Kun­den­fahr­zeu­gen genutzt. Beson­ders her­vor­zu­he­ben ist, dass sich para­gon auch wei­ter­hin um den Ser­vice der ca. 130 pro­du­zier­ten Arte­ga GT küm­mert! Es sowohl erfah­re­ne Mit­ar­bei­ter als auch ori­gi­nal Ersatz­tei­le zur Ver­fü­gung.

Auch das ehe­ma­li­gen “Ris­tor­an­te Arte­ga” wird bereits am 6. Okto­ber unter dem Namen “Ess­pe­ri­ment” als Bestand­teil des para­gon-Tech­no­lo­gie­zen­trums wie­der­eröff­net.

Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung

FHR 100-Meilen-Trophy

Am 22. und 23. Janu­ar 2011 fand die Jah­res­sie­ger­eh­rung der FHR 100-Mei­len-Tro­phy in den Räu­men von Arte­ga in Del­brück statt. Da Arte­ga in die­ser Sai­son als Spon­sor der Renn­se­rie auf­trat, erwar­te­te die erfolg­rei­chen Teams und Fah­rer von his­to­ri­schen GT-Fahr­zeu­gen der Bau­jah­re 1972 bis ’81 am Sams­tag Abend neben der Pokal­über­ga­be ein beson­de­res Rah­men­pro­gramm. So blieb fast kei­ne Tür ver­schlos­sen und eine Werks­füh­rung zeig­te allen Inter­es­sen­ten die Geburts­stät­te des Füh­rungs­fahr­zeugs des Eifel­ren­nens (s. Bild). Dar­über hin­aus bot sich die Mög­lich­keit den neu­en Arte­ga GT vor Ort Pro­be zu fah­ren. Am Sonn­tag wur­de die nahe­ge­le­ge­ne geplan­te Renn­stre­cke ‘Bils­ter Berg’ und der Gräf­li­che Park Bad Dri­burg besich­tigt. Auch an die­sem Tag stan­den Fahr­zeu­ge für Pro­be­fahr­ten zur Ver­fü­gung.

Bild­quel­len: FHR (1 Bild), Pri­vat (4 Bil­der)