Paragon übernimmt Vermögensbestände

Die para­gon AG über­nimmt am 1. Okto­ber 2012 alle Ver­mö­gens­ge­gen­stän­de der insol­ven­ten Arte­ga Auto­mo­bil GmbH & Co. KG. Die zum 30. Sep­tem­ber 2012 von der Insol­venz­ver­wal­tung still­ge­leg­te Sport­wa­gen-Pro­duk­ti­on Arte­ga GT wird das Unter­neh­men aber nicht wie­der auf­neh­men.

Die erwor­be­nen Res­sour­cen an Mit­ar­bei­tern und Flä­chen will para­gon für die Wei­ter­ent­wick­lung der neu­en Geschäfts­be­rei­che Elek­tro­mo­bi­li­tät und Karos­se­rie-Kine­ma­tik nut­zen.

Para­gon ist das vor gut 30 Jah­ren von Klaus Die­ter Frers gegrün­de­te Fahr­zeug­elek­tro­nik­un­ter­neh­men, wel­chem die­ser auch heu­te noch vor­steht. Frers muss­te im Jahr 2009 die Mehr­heits­be­tei­li­gung an Arte­ga an einen mexi­ka­ni­schen Inves­tor abtre­ten, nach­dem die Wirt­schaftskrie­se Para­gon als auch Arte­ga schwer getrof­fen hat­te. Am 01. Okto­ber wer­den auf einer Pres­se­kon­fe­renz nähe­re Infor­ma­tio­nen zum Umgang der nun von Arte­ga über­nom­me­nen Ver­mö­gens­ge­gen­stän­de gege­ben.

Quel­le: Para­gon

Schreibe einen Kommentar