Artega GT Modelljahr 2011

Lei­se, still und heim­lich hat Arte­ga die neue Preis­lis­te des Modell­jah­res 2011 ver­öf­fent­licht. Ab sofort haben sich der Seri­en­um­fang, aber auch die ver­füg­ba­ren Optio­nen des Arte­ga GT geän­dert. Dem­entspre­chend wur­de auch der Preis geän­dert, aber beleuch­ten wir zuvor die aktu­el­le Aus­stat­tung:

Der Arte­ga GT bringt ab sofort das Kom­bi­in­stru­ment Pro­fes­sio­nal mit kon­fi­gu­rier­ba­ren TFT-Bild­schir­men seri­en­mä­ßig mit. Es war in der Ver­gan­gen­heit das Pflicht­ex­tra schlecht­hin und daher ist die­ser Schritt auch sehr zu begrü­ßen. Des Wei­te­ren wur­de das Elek­tro­nik­pa­ket auf­ge­teilt: Der AUX-In- und iPod-Anschluss fin­den nun auch den Weg in jeden Arte­ga GT, die Sitz­hei­zung wird sepa­rat ange­bo­ten. Dar­über hin­aus ist nun die han­dy­spe­zi­fi­sche Lade­funk­ti­on seri­en­mä­ßig.

Ver­zich­ten muss der zukünf­ti­ge Arte­ga GT Fah­rer auf die Optio­nen Anten­nen-Diver­si­ty zum bes­se­ren Radio­emp­fang und den “pfle­ge­leich­ten”, aber auch optisch nicht unum­strit­te­nen Win­ter­rä­dern. Der Grund­preis wur­de auf 83.900 Euro ange­ho­ben und der Ver­brauch wird nun auf­grund neu­er gesetz­li­cher Rege­lun­gen mit 9,2 Litern im Euro-5-Mess­zy­klus ange­ge­ben.

Arte­ga Preis­lis­te 2011
Arte­ga Bro­schü­re 2011

Schreibe einen Kommentar