Artega GT Registry

Die Produktion des Artega GT ist eingestellt – eine gute Zeit um einen Überblick über die produzierten Fahrzeuge zu erhalten. Welche Farben wurden produziert? Wann wurden die meisten Fahrzeuge zugelassen? Welches ist das erste und welches das zuletzt gebaute Auto? Welcher Artega wurde gar bereits zerstört?

All diese Fragen möchte die Artega GT Registry (nur für registrierte Nutzer zugänglich) versuchen zu beantworten. Im Forum findet sich im Themenbereich „Allgemein“ ein Beitrag in dem alle Informationen zu einem Artega GT zusammengetragen und in eine Liste eingepflegt werden. Besitzer, Interessenten und Artega-Begeisterte sind herzlich eingeladen diese Informationen von ihren eigenen oder irgendwo gefunden Fahrzeugen beizusteuern.

Derzeit dürften nahezu 100% aller Intro 2008 Sondermodelle im Registry hinterlegt sein, insgesamt ist ca. ein Viertel der Artega Produktion bereits erfasst!

Artega ist Geschichte

Am 1. Oktober hat die paragon AG bekannt gegeben, wie die Zukunft am ehemaligen Artega Standort weitergehen soll. Die Produktion des Artega GT bleibt komplett eingestellt und die Kapazitäten werden anderweitig genutzt. Aus dem ehemaligen Vertriebs- und Markenzentrum wird ein Technologiezentrum, die Produktion soll für neue Geschäftsbereiche des Automobilzulieferers genutzt.

Insgesamt 26 ehemaligen Artega Mitarbeiter werden eine neue Anstellung in den Bereichen Entwicklung, Konstruktion, Montage und Engineering finden. Vordergründig stehen hier die Geschäftsbereiche Elektromobilität und Karosserie-Kinematik, in welchem paragon erste Erfolge vermelden konnte. So wird bereits 2013 ein Heckflügelantrieb für einen Supersportwagen in Delbrück vom Band laufen.

Die ehemaligen Artega Produktionshalle wird für den Musterbau und den Umbau von Kundenfahrzeugen genutzt. Besonders hervorzuheben ist, dass sich paragon auch weiterhin um den Service der ca. 130 produzierten Artega GT kümmert! Es sowohl erfahrene Mitarbeiter als auch original Ersatzteile zur Verfügung.

Auch das ehemaligen „Ristorante Artega“ wird bereits am 6. Oktober unter dem Namen „Essperiment“ als Bestandteil des paragon-Technologiezentrums wiedereröffnet.

Quelle: Pressemitteilung